Aufführung des Romans „Der Steppenwolf“ am Gymnasium in der Taus

Am Donnerstag, den 22.11.2018, wurde Hermann Hesses Roman „Der Steppenwolf“ für die gesamte Jahrgangsstufe des Gymnasiums in der Taus aufgeführt.

Da der Roman zu den sogenannten Sternchenthemen des Deutsch-Abiturs in Baden-Württemberg gehört, lud die Schule die Theatertruppe THEATERmobileSPIELE aus Karlsruhe zu einer privaten Vorstellung in ihren Hörsaal ein.

Um den Schülerinnen und Schülern einen Zugang zu dem Roman zu ermöglichen, beschränkte sich das Schauspiel auf einige wenige zentrale Motive und so stand zum Beispiel eine Pflanze stellvertretend für das Bürgertum als auch für die Liebesbeziehungen der Hauptfigur Harry Haller.

Was die Schüler besonders beeindruckte, war die Arbeit mit vielfältigen Projektionen, die nicht nur auf den Wänden der Bühne zu sehen waren, sondern auch in einem eigens dafür aufgestellten Bildschirm. Gekonnt agierten hier verschiedene Figuren miteinander und verdeutlichten zugleich die innere Vielschichtigkeit Hallers.

Dass sich der Schauspieler des Ein-Mann-Stücks und seine Regieassistentin auch nach der Aufführung noch Zeit für die Schüler genommen haben, wurde dankbar aufgegriffen und so konnten die angehenden Abiturienten über das Gesehene sprechen und Fragen zur Inszenierung stellen.

Bericht: R. Brock