Musikabiturienten des Tausgymnasiums beweisen ihr Können

Am 08. März um 19.00 Uhr fanden sich Interessierte aus Backnang und Umgebung im Gymnasium in der Taus zusammen, um den Musikabiturientinnen und Musik-abiturienten bei ihrem traditionellen Konzert zuzuhören. Für das fachpraktische Abitur im Fach Musik haben sich dieses Jahr vier Schülerinnen und Schüler vorbereitet und mit ihren Abiturstücken – gewissermaßen als „Generalprobe“ – ein Konzert bestritten.
Der Abend wurde als Abend der verschiedensten Musikstile und -richtungen wahrgenommen. Nach einer Begrüßung durch die Musiklehrerin Claudia Omlor eröffnete Corvin Paul (Klavier) den Abend mit dem wilden Säbeltanz von Aram Chatschaturjan und bezauberte die Hörer später mit Clair de Lune von Claude Debussy. Ann-Cathrin Henning spielte ein Klarinettenkonzert, um später mit ihrem Saxophon und einigen jazzigen Liedern wie „Take Five“ einen interessanten Kontrast dazu zu setzen. Désirée Scheffel indes beeindruckte das Publikum besonders mit einem modernen „Basso Ostinato“ vom unaussprechlichen russischen Komponisten Schtschedrin. Gitarrist Dominik Schreiber führte die Hörer von der Renaissance mit dem Lied „If my Complaints“ von John Dowland über die Romantik bis hin zum lebhaften „Vals Venezolano“.
Gemeinsam mit den vier Abiturienten präsentierten einige Achtklässler des Gymnasiums in der Taus die zwei Gesangsstücke „Bin nur ein Tramp“ und „Mad World“, um das gelungene Konzert vollends abzurunden.