Die Tischtennis Mannschaft im RP-Finale 2017

WK III/B: V.l. Noa Riebesam, Sefkan Dogan, Pascal Katz, Tobias Schmidt, Jonah Senge, Nicolas Steup.

Am 16. Februar 2017 war es endlich soweit – die Tischtennismannschaften des Gymnasium in der Taus griffen in den diesjährigen Jugend-trainiert-für-Olympia-Wettkampf ein. Da keine weitere Schule in den Altersklassen des GidT gemeldet hatte, stand man kampflos und direkt im Regierungspräsidiums-Finale. Für die älteren Schüler der Jahrgänge 2002-2005 begann der Tag früh um 7.30 Uhr, denn das erste Spiel startete bereits um 8.30 Uhr in Erlenbach bei Heilbronn. Unserer erster Gegner war das Eduard-Spranger-Gymnasium aus Filderstadt. Dieses wurde mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 5:0 besiegt. Darüber freuten sich die Jungs sehr, denn falls sie in dieser K.O.-Konkurrenz um 9.00 Uhr ausgeschieden wären, hätte es noch zur 5./6. Stunde Unterricht gereicht. Im Viertelfinale kamen wir gegen das Gymnasium Korntal-Münchingen, welches seine erste Partei ebenfalls mit 5:0 für sich entschieden konnte. Mitentscheidend für die am Ende hohe 1:5 Niederlage waren unsere zwei Anfangsdoppelpaarungen, in denen Spieler aus vier verschiedenen Vereinen zusammenspielen. Diese müssen erst im Spiel zueinander finden. Jonah Senge und Tobias Schmidt steigerten sich von Satz zu Satz über 2, 9 und 13 Punkte, konnten die 0:3 Niederlage aber nicht abwehren. Pascal Katz und Nicolas Steup führten bereits mit 2:1 Sätzen, konnten die Führung aber nicht ins Ziel bringen. Sie verloren knapp mit 10:12 im fünften Satz. Sefkan Dogan tat sich nach längerer Wettkampfpause mit den Wettkampfbedingungen schwer und verlor. Noa Riebesam steigerte sich von Satz zu Satz und hatte doch mit 0:3 das Nachsehen. Im Spitzenspiel der beiden Besten setzte sich Jonah Senge nach verlorenem ersten Satz durch. Dies sollte leider der Ehrenpunkt bleiben. Tobias Schmidt verlor wie an einer vorange-gangenen Rangliste nach einer 2:0 Satzführung. Er konnte sich nicht auf die taktische Veränderung des Gegners einstellen. So schlecht war der Gegner allerdings nicht, denn es war der spätere Turniersieger. Nach dieser Niederlage wurde die jüngere Mannschaft unterstützt.

WK IV/L. V.l.: Michael Wulf, Robin Heid, Julian Steup, Jakob Wiedenhorn

Unsere 4er-Mannschaft der Jahrgänge 2004 und jünger griff erst gegen 11:30 Uhr in das Turniergeschehen ein. Jochen Mager, unser Leiter der TT-AG und Schulsozialarbeiter, brachte die Mannschaft nach Erlenbach. Dort musste man gegen die Realschule aus Korntal-Münchingen antreten. Diese erspielten sich am vorderen Paarkreuzes eine Überlegenheit von vier Punkten gegen unseren gut spielenden Jakob und Julian. Michael Wulf wurde gegen seinen Gegner immer passiver und verlor im fünften Satz. Robin Heid konnte im ersten Einzeldurchgang den Ehrenpunkt gegen Most erzielen. Das folgende Doppel könnte noch einmal die Wende bringen. Jakob und Michael spielten gut, aber die Gegner konnten die knappen Sätze letztendlich für sich entscheiden. Das hintere Paarkreuz mit Michael und Robin holten auch die nächsten zwei Einzelpunkte für das GidT. Wir lagen nur noch 3:4 im Rückstand. Allerdings ist das Spiel mit dem fünften Punkt beendet. Julian hatte seinem Gegner nichts zählbares entgegenzusetzen. Somit war auch die zweite Mannschaft des GidT gegen den späteren Zweiten ausgeschieden. Mit einem 3. und einem 5. Platz ging es zurück nach Backnang.
Bedanken möchte ich mich noch bei Frau Schmidt, welche die Schüler sicher nach Erlenbach und zurück transportierte.

Bericht J. Ernst