Adventskonzert des Gymnasiums in der Taus

Junge Musiktalente begeisterten Publikum mit tiefgreifender Botschaft
Das diesjährige Adventskonzert des Tausgymnasiums fand in der Matthäuskirche in Backnang statt. Unter der Leitung aller Musiklehrer der Schule präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Musik-AGs als auch der Lehrer-Eltern-Chor eine Auswahl verschiedener Stücke.
Den Auftakt bildete ein Musical vom Unterstufenchor und Unterstufenensemble unter der Leitung von Daniel Brenner und Dietrich Westhäußer-Kowalski. Hauptperson des Musicals war Martin Luther King, das Gesicht der Bürgerrechtsbewegung in den USA. Um den Schülern das Thema näher zu bringen und ihnen zu zeigen, wofür die Hauptperson in ihrem Musical stehe, hatten beide Lehrer einen Zeitzeugen zur Vorbereitung eingeladen. Albrecht Oettinger, der selbst aktives Mitglied der Bewegung war und auch mit Martin Luther King selbst in Kontakt stand, klärte die Schüler in persönlichen Gesprächen über die Geschichte der Schwarzen in den USA auf. Seine Bilder und Dokumente waren an diesem Abend auch auf Stellwänden in der Matthäuskirche zu sehen.
Nachdem die Darsteller viel Applaus für ihre hervorragenden Leistungen erhalten hatten, wurden sie abgelöst vom Großen Chor, der mit Unterstützung des Lehrer-Eltern-Chors verschiedene Chorsätze zur Adventszeit vortrug. Hierunter fanden sich bekannte Stücke wie „All I have to do is dream“ von Roy Orbison oder Dee Jones „Glory to glory“. Angesteckt von der Lebendigkeit, mit der diese Chorsätze vorgetragen wurden, war nun auch der letzte Zuschauer restlos begeistert. Die Leitung übernahm auch hier wieder Dietrich Westhäußer-Kowalski.
Nun durfte es unter der Leitung von Claudia Omlor etwas festlicher werden. Orchestermusik, unter anderem von Händel (Arioso „Dank sei dir Herr“) und Bach („Air“ und „Gavotte“ aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur), sorgten für eine feierliche Stimmung und erinnerten auf gefühlvolle Weise an das bevorstehende Weihnachtsfest. Vor allem Horn-Solistin Sarah Wieland stach bei einem abschließenden Hornkonzert mit ihrer Leistung hervor.
Den Abschluss bildete ein Big Band Christmas Medley (Leitung Philipp Kamprath-Scholtz), welches mit Titeln wie „Stairway to Heaven“ oder „Children of Backnang“ die fröhliche und auch unbeschwerte Seite der Adventszeit verdeutlichte. Das Medley gipfelte in einem Chor aller Teilnehmer, die sich mit „Feliz Navidad“ und „The First Nowel“ (Leitung Marjam Sedequi) für die zahlreiche Unterstützung bei allen Beteiligten bedankten.
Wie recht Schulleiter Udo Weisshaar hatte, als er nach der Musical-Aufführung auf die Botschaft „Jeder und jede von uns ist einzigartig“ hinwies, zeigte der Facettenreichtum des Konzertes. Sein Appell, sich wieder dem eigentlichen Weihnachtsgedanken zuzuwenden, das eigene Verhalten zu reflektieren und auf Gleichberechtigung im Umgang mit anderen Menschen und Schwächen zu achten, knüpfte an die Botschaft des Musicals an. Aber auch die anderen Vorträge waren nicht minder einfallsreich bezüglich ihrer Aussagekraft.
Das, was die Tausgymnasiasten dieses Jahr erarbeitet und präsentiert haben, wanderte direkt in die Herzen des Publikums und nicht wenige Zuhörer gingen mit einem tiefen Gefühl des Glücks und Wohlbehagens aus dem Konzert.