Gegenseitige Rücksicht und Hilfe bei der Busfahrt – Busschule am Tausgymnasium

„Wenn alle Rücksicht aufeinander nehmen, wird die Fahrt für alle angenehmer“, meint Dieter Saffrich von der Polizei Backnang.
Denn auch dieses Jahr wurden die aktuellen Fünftklässler im Rahmen des in mehreren Schulen zur Verkehrserziehung stattfindenden Projektes „Busschule“ durch Herrn Dieter Saffrich und Frau Behnke von der OVR Backnang über Risiken und richtige Verhaltensweisen im Bus informiert.
Dabei handelte es sich zunächst um einen theoretischen Teil, innerhalb dessen der seit vielen Jahren in der Verkehrserziehung tätige Dieter Saffrich diverse Situationen schilderte. Nach einer Arbeit in Kleingruppen, welche das Gehörte noch einmal vertiefen sollte, hatten die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit eigene Erlebnisse im Straßenverkehr oder die Busfahrt betreffende Anekdoten zu erzählen.
Um die Theorie zu veranschaulichen, ging es im Folgenden zum Praktischen Teil nach draußen, wo mit den Schülerinnen und Schülern in einem zur Verfügung gestellten Bus Gefahrensituationen verdeutlicht und durchgespielt wurden. Frau Behnke zeigte Maßnahmen beim Umkippen des Busses nach Unfällen und in ähnlichen Situationen, in denen die Bedienung von Nothähnen- und hämmern nötig werden kann. Auch lernten die Fünftklässler, dass schon „harmlose“ Trinkflaschen oder nicht abgelegte Schultaschen ein Verletzungsrisiko darstellen könnten.
Um die Busfahrt so angenehm und kurzweilig wie möglich zu machen, seien allerdings gegenseitiger Respekt und Hilfe unabdingbar. So betonten Polizist Dieter Saffrich und Busfahrerin Fr. Behnke, dass es nicht nur anderen helfe, ab und an einmal auf den eigenen Sitzplatz zu verzichten oder mit auszusteigen, sondern, dass dem Helfenden selbst ein gutes Gefühl durch seine Rücksichtnahme verschafft werde.
Zum Schluss absolvierten die Fünftklässler noch einen kleinen Test, um das Gehörte noch einmal zu vertiefen. Diesen meisterten nahezu alle mit Bravour und konnten nach einer informativen und lehrreichen Veranstaltung wieder zu ihrem regulären Unterricht zurückkehren.