Wege nach dem Abitur

Studienbotschafter informieren Taus-Gymnasiasten über Möglichkeiten
Das Abitur geschafft – und dann? Nur noch wenige Monate und viele Abiturienten des Gymnasiums in der Taus werden vor dem Problem stehen, was sie nach ihrem Abschluss machen sollen.
Um den noch Unentschlossenen Möglichkeiten aufzuzeigen, wurden im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium (kurz: BOGY) sogenannte Studienbotschafter eingeladen, die mit den Schülern über verschiedene Wege nach dem Abschluss sprechen sollten.
Das Spektrum der Studienbotschafter war breit gefächert: So fanden sich unter ihnen sowohl Studenten, die auf direktem Weg auf die Hochschule oder Universität gekommen sind, als auch ein Auszubildender, der nach abgebrochenen Studium eine Lehre zum Landschaftsgärtner absolviert bzw. eine Studentin, die nach abgeschlossener Lehrausbildung zur Vermessungstechnikerin nun den Weg des Studiums beschreitet.
Nach einer kurzen persönlichen Vorstellung der Studienbotschafter, erfolgte im Anschluss eine vielfältige Aufschlüsselung der Aussichten nach dem Abitur. So standen nicht nur die Darstellung der verschiedenen Hochschulen im Vordergrund sondern auch das Bewerbungsverfahren, Praktika und die Finanzierung der Ausbildung. Welche Schwierigkeiten es dabei geben könnte, wurde von den Referenten ebenso dargelegt, wie auch die zahlreichen Chancen, die jede Form der Ausbildung bietet.
Obwohl zu jeder Zeit Fragen gestellt werden konnten, nahmen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe das Angebot persönlicher Nachgespräche in Kleingruppen mit großem Interesse an. Innerhalb von 2× 20 Minuten konnten sie mit einem Referenten ihrer Wahl in Kontakt kommen und unter Ausschluss jeglicher Lehrpersonen auch persönliche Fragen stellen.
Wie gern das Angebot der Studienbotschafter von den Schülern der Oberstufe angenommen wurde, zeigten Nachgespräche, die durchweg einen positiven Grundtenor aufwiesen. Klar konnten nicht alle Probleme und Fragen angesprochen werden und sicherlich sind auch einige Dinge nachwievor ungeklärt, doch die Basis zur Beantwortung der Frage „Was mache ich nach dem Abitur?“ wurde geschaffen.