Die Volleyballer des Tausgymnasiums sind mit dem 3. Platz im Regierungspräsidiumsfinale sehr zufrieden

Auch dieses Jahr hatte es die Volleyballmannschaft des Gymnasiums in der Taus im Jahrgang ’98 und jünger geschafft, sich bei „Jugend Trainiert für Olympia“ für das Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart in Holzgerlingen zu qualifizieren. Das Team begann eher gehemmt und verlor das erste Spiel mit 0:2 in Sätzen. Die Vorstellung in diesem Spiel gegen die Mannschaft vom Gymnasium Weikersheim war sehr verlegen und es passierten viele unnötige Fehler.
Im zweiten Spiel gegen die Sindelfinger Schulvolleyballmannschaft vom Goldberg-Gymnasium kamen die Backnanger dann besser in Fahrt, allerdings unterlag man auch hier mit 0:2 in Sätzen, da sich die individuelle Klasse der Mannschaft aus Sindelfingen bemerkbar gemacht hatte, die sich dann auch ungefährdet den Meistertitel sicherte.
Nun standen die Jungs also im Spiel um Platz drei gegen die Mannschaft von der Realschule Creglingen. In diesem Spiel entpuppten sich so manche Talente der Backnanger und deshalb gewannen sie auch verdient mit 2:1 in Sätzen.
Zufrieden mit dem dritten Platz im Gepäck fuhren die Schüler des Gymnasium in der Taus also nach Hause.

Berichterstattung: Mannschaftskapitän Pascal Hofer