Schülerprotest gegen Foulspiel

Fairtrade-Tage am Gymnasium in der Taus Religionskurs informierte die Mitschüler

BACKNANG (pm). Unter dem Motto TAUSch fair hat sich der vierstündige Religionskurs vom Tausgymnasium mit dem Thema Fairtrade beschäftigt.

Als Beispiel wurde die kommende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gewählt, während deren Vorbereitung viele Menschenrechtsverletzungen geschehen. So arbeiten nach den Erkenntnissen der Oberstufenschülerinnen beispielsweise die Näherinnen, die weltweit vertriebene Sportartikel herstellen, oftmals unter miserablen Arbeitsbedingungen, leisten unzählige Überstunden, schädigen ihre Gesundheit und verdienen dennoch nur Löhne, die oftmals weit unter dem liegen, was grundbedürfnisbefriedigend wäre.

Die Schülerinnen des Kurses informierten ihre Mitschüler über dieses Foulspiel und riefen zur Protestaktion auf. Dafür wurden die einzelnen Klassen für kurze Zeit aus dem Unterricht geholt und im Aufenthaltsraum der Schule versammelt. Mit einem kurzen Theaterstück und Torwandschießen wurde der informative Vortrag aufgelockert, sodass auch die jüngeren Schüler ihren Spaß dabei hatten. Außerdem wurden in den großen Pausen Fairtrade-Schokolade und Bananen vom Weltladen Backnang verkauft. Rund 250 Euro wurden dem Weltladen übergeben, damit die Fairtrade-Kampagne weiter unterstützt wird.

Artikel in der BKZ vom 30.05.2014