Musikalisches Feuerwerk abgebrannt

Aufführung mit Charme: Die Unterstufenschüler des Tausgymnasiums präsentierten das Musical ?Wir zeigen Gesicht?. Foto: E. Layher

Sommerkonzert des Gymnasiums in der Taus im Bürgerhaus Schüler aller Klassenstufen zeigten ihr Können

BACKNANG (pm). Die Musik-AGs des Gymnasiums in der Taus gaben ihr Sommerkonzert im Bürgerhaus. In den unterschiedlichsten Besetzungen zeigten Schüler singend und spielend ihren Freunden, Verwandten, Lehrern und Mitschülern, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten erarbeitet haben. Weit über hundert Schüler aus allen Altersstufen von Klasse 5 bis zu Abiturienten konnten dabei ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Den Auftakt des Konzerts gestalteten die Unterstufenschüler. Mit dem Musical Wir zeigen Gesicht demonstrierte der Unterstufenchor mit großem Enthusiasmus nicht nur sein gesangliches und schauspielerisches Können, es war gleichzeitig ein musikalisches Plädoyer für mehr Zivilcourage.

Anschließend präsentierte das mit den verschiedensten Instrumenten besetzte Unterstufenensemble Jazz-Klassiker wie Oye Como va und Pink Panther mit großer Freude und in erstaunlicher Präzision, was auch den dafür angefertigten Arrangements des Leiters Dr. Brenner zuzuschreiben ist. Der große Chor beendete mit einem stimmungsvollen Medley aus dem Musical Les Misérables den gelungenen ersten Teil des Abends.

Nach der Pause trat das durch Eltern und Lehrer verstärkte Orchester mit Werken von der anderen Seite des Atlantiks auf: einem Medley aus Leonard Bernsteins berühmter West Side Story und George Gershwins Rhapsody in Blue. Die Solistin Johanna Bayon (Klavier) stellte sich der schwierigen Aufgabe und spielte virtuos und gefühlvoll, engagiert begleitet vom Orchester der Schule.

Der Abschluss des Abends blieb der Big Band vorbehalten, die klanggewaltig und präzise unter anderem mit Klassikern von Astor Piazolla aufwartete. Die Zugabe Final Countdown wurde Oberstudiendirektor Dr. Reinhard Ortwein gewidmet, der das Tausgymnasium zum Ende dieses Schuljahres verlassen wird.

Schulleitung, Elternbeirat und Schüler dankten anschließend den Musiklehrern Claudia Omlor, Dietrich Westhäußer-Kowalski, Philipp Kamprath-Scholtz, Thomas Franke und Daniel Brenner für ihren Einsatz und das musikalische Feuerwerk (Rektor Ortwein).

BKZ-Artikel vom 11.07.2014