Der grenzenlosen Freiheit entgegen

Abiturjahrgang 2014 am Gymnasium in der Taus verabschiedet Schulleiter Ortwein: Nehmt eure Zukunft in die Hand

BACKNANG (pm). Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein, mit diesen Worten verabschiedete Schulleiter Dr. Reinhard Ortwein den Abiturjahrgang 2014 am Gymnasium in der Taus. Er animierte Abiturienten, von der grenzenlosen Freiheit und blühenden Gärten zu träumen und sich auf den Weg zu machen, diese zu suchen. Nehmt eure Zukunft in die Hand, empfahl er den Abiturienten, und übernehmt Verantwortung für Staat und Gesellschaft.

Die Sicht der Eltern zeigte die Elternbeiratsvorsitzende Irene Vent. Sie hob die Bedeutung des Schulabschlusses für die Eltern hervor: Eine Prise Wehmut in einer glücklichen Stunde.

Fördervereinsvorsitzende Meike Ribbeck stellte die Zukunftsperspektiven in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen und machte den Abiturienten Mut: ich bin sicher, dass es für jeden von euch den richtigen Platz in der Gesellschaft gibt.

Welchen Stellenwert haben die Naturwissenschaften in der Gesellschaft, fragte Dr. Reinhard Wegener von der telent GmbH Backnang bei der Übergabe des Preises für besondere Leistungen in den Naturwissenschaften an Verena Hinderer. Er stellte den Zusammenhang von Naturwissenschaft mit selbstständigem Denken und Handeln heraus.

Mit ihrer spaßigen, spritzig-ironischen Rede beendete die Scheffelpreisträgerin Vanessa Wolf die Feier, die von Schülern des Musikzugs festlich umrahmt wurde.

Verabschiedet: Abiturienten des Tausgymnasiums mit Schulleiter Ortwein (rechts) und seinem Stellvertreter Artur Ulmer (links). Foto: A. Becher

BKZ-Artikel vom28.06.2014