Musikalisches Talent demonstriert

Backnang (pm) – Zu einer Konzertstunde hatte der Musik-Neigungskurs, Jahrgangsstufe 13, des Gymnasiums in der Taus in die Stiftskirche eingeladen. Neben Musik für Orgel und Cello solo standen auch kammermusikalische Werke sowie einige vierstimmige Chorsätze, die der gesamte Kurs vortrug, auf dem kleinen Programm.

Die 18 Schüler des Neigungskurses von Katrin Kurz nutzten einmal mehr die Möglichkeit, ihr musikalisches Talent öffentlich unter Beweis zu stellen. Im vergangenen Jahr hatte der Kurs immer wieder zu verschiedenen kleineren Vorspielen oder gar einem Klavierabend am Tausgymnasium eingeladen. In der Stiftskirche bot sich nun für Kai Dolde die Möglichkeit, mehrere erlesene Stücke, darunter Böhms Choralbearbeitung „Vater unser im Himmelreich“, auf der Orgel vorzuspielen. Lena Reichmann nutzte die Kirchenakustik und beeindruckte durch eine Interpretation der Bach’schen Solosuite Nr. 1 für Cello. Zusammen mit den beiden brachten später Katrin Kämpfner (Altflöte) und Fabienne Ijntema (Querflöte) sowohl eine barocke Triosonate als auch zwei Sätze eines Concertos von Vivaldi zu Gehör. Dazwischen formierten sich die 18 Schüler zusammen mit Musiklehrerin Kurz immer wieder zu einem kleinen Kammerchor. Neben bekannten Stücken von Brahms und Bruch trugen sie auch moderne Bearbeitungen zweier bekannter Volkslieder vor. Die Schüler beeindruckten das Publikum, das im Chorraum der Kirche Platz fand, vor allem durch ihr hohes instrumentales Niveau – eine schöne Stunde voll Musik.

Quelle: BKZ vom 09.10.2008