Multivison

Klima & Energie  
 

Klimaerwärmung, Kyoto-Protokoll, Heizkosten. Themen die nicht nur zu Hause für Gesprächsstoff sorgen, auch am Taus-Gymnasium beschäftigt man sich aus aktuellem Anlass mit diesen Problemen. Am Montag, den 1.Dezember besuchte Holger Krotin vom Bund „Freunde der Erde“ unsere Schule. Er hielt einen 90 minütigen Vortrag über die Klimaerwärmung und ihre Folgen. Inhalt dieser Präsentation waren unter anderem auch ein Film, der die Problematik der Klimaänderung deutlich machte und eine anschließende Diskussion,bei der die Schüler Fragen stellen konnten.

Vielen wurde bei diesem Bericht klar, dass der Temperaturanstieg von 1°C in den letzten  hundert Jahren nicht nur das Schmelzen der Polarkappen zur Folge hat, auch die Anzahl der starken Wirbelstürme wird steigen, Mücken und Zecken können sich stark vermehren, ganze Tierarten und Korallenriffe können absterben und auch die weltweite soziale Ungerechtigkeit wird zunehmen. Gerade Dritte Weltländer wie Afrika spüren zunehmend die Klimaänderung, lange Trockenperioden ließen im vergangenen Jahr komplette Ernten ausfallen, was zu großen Hungersnöten führte.

Am Ende des Beitrages erläuterte Krotin, wie man effektiv helfen kann. Zum Beispiel durch Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel könnte der CO2 Verbrauch und damit die Ursache der Klimaerwärmung verringert werden. Bewusstes Ausschalten der Standby-Geräte, sinnvolles Heizen und Energiesparlampen sind nicht nur sehr umweltbewusst, auch der Geldbeutel wird sich freuen.

Seit Beginn des Jahres läuft in unserer Schule, das so genannte Comenius Projekt bei dem die Schüler der Klimaerwärmung noch näher auf den Grund gehen. Die Zusammenarbeit mit slowenischen und finnischen Schülern bietet nebenbei auch die Möglichkeit sich international auszutauschen. Ein erweitertes Bewusstsein für die Umwelt schadet niemanden und es kann nur Gutes dabei entstehen. Lebt jeder etwas bewusster so kann effektiv etwas getan werden.  
 
 
 

Presse AG Melanie Bauch