Unbenanntes Dokument

Jugend trainiert für Olympia – Volleyball

Die Jungen­mannschaft des Gym­nasiums in der Taus belegt beim Regierungs­präsidiums­finale im Wettkampf 3, Jahrgang 1994-1996, den fünften Platz, die Mäd­chen­mann­schaft den dritten Platz.

 

Mitten während der Grippewelle fand in der Backnanger Mörikehalle das Volleyballfinale des Regierungspräsidiums Stuttgart statt, Gleich drei Spieler der Jungenmannschaft mussten krank das Bett hüten (Joscha Götzer, Manuel und Yannick Harms), hinzu kam noch, dass Simon Naundorf verletzungsbedingt auch nicht mitspielen konnte. Dabei hatte sich die Mannschaft souverän über die Kreismeisterschaft und die Qualifikationsrunde fürs Regierungspräsidiumsfinale qualifiziert.

So traten wir mit einer Mannschaft an, die so noch nie zuvor zusammengespielt hatte. Doch diese Mannschaft schlug sich überraschend gut im Finale.

Gegen die Mutlanger Realschule ging zwar der erste Satz verloren, doch die Mannschaft kam immer besser ins Spiel und gewann dann deutlich den zweiten Satz, musste dann aber den Entscheidungssatz knapp abgeben.

Gegen den späteren Zweitplatzierten, das Hans-Baldung-Gymnasium Gmünd, gelangen nach schönen Spielzügen zwar viele Punkte, aber ein Satzgewinn wollte nicht herausspringen.

Viel besser lief es dann im Spiel um den 5.Platz. Die Mannschaft des Max-Planck-Gymnasiums Nürtingen hatte beim 2:0 Sieg des Taus-Gymnasiums nie den Hauch einer Chance. 

 

Auch die Mädchenmannschaft des Tausgymnasiums hatte sich souverän für das Regierungspräsidiumsfinale qualifiziert.

Die Mädchen trafen zuerst auf den hohen Turnierfavoriten, das Sindelfinger Pfarrwiesengymnasium, das später dann auch die Meisterschaft erringen konnte.

Zwar unterlagen unsere Mädchen mit 0:2 Sätzen, doch sie kämpften aufopferungsvoll und bereiteten den Gegnerinnen mit ihrer Mischung aus clever gesetzten und hart geschlagenen Angriffen große Probleme.

Dagegen war das zweite Vorrundenspiel gegen die zweite Mannschaft der Realschule Creglingen kein Problem, ganz deutlich ging der Sieg ans Taus-Gymnasium.

Im Halbfinale trafen unsere Volleyballerinnen dann auf die erste Mannschaft aus Creglingen und sie mussten sich hier ganz knapp geschlagen geben.

Im Spiel um Platz drei war das Gmünder Hans-Baldung-Gymnasium der Gegner. Hier spielten unsere Mädchen ihr bestes Match und durften sich zu Recht über einen schwer erkämpften 2:1 Sieg, und damit den dritten Platz im Regierungspräsidiumsfinale, freuen. 
 

Zum Bild:

Dr.Ortwein, Manuela Kruck, Marlies Windmüller, Frederike Peuser, Mareike Glock,   Berenike Thoma und Milana Schroeder

            Erik Konstanz, Daniel Ziegele, Tom Wischnewski, Julius Kleinert,

            Roland Gassen und Jonas Viehweger

 

vom 25.03.2009