Erneuter Erfolg für Taus-Debater


BACKNANG (blu). Nachdem die Debater des Tausgymnasiums vor einigen Wochen den Einzug ins Finale der Senior League feiern durften, haben nun auch die jüngeren Schüler in der Junior League einen tollen Erfolg erzielt. Als eines der fünf besten Teams aus Baden-Württemberg hatten sie sich für die deutschlandweite Endrunde der Junior League, des Wettbewerbs für die Klassenstufen sieben bis neun, qualifiziert. Die letzten Debatten fanden in Chemnitz und Dresden statt. Die Nachwuchsdebattierer Zoë Schütze, Cindy Wilhelm, Franziska Mohr, Jakob Rosenbauer und Dominik Weis (alle Klasse neun) bestritten Debatten, in denen es um Themen wie Kerosinsteuer über Hausunterricht bis hin zu einem bundesweit einheitlichen Lehrplan ging. Sie verpassten nur um Haaresbreite den Einzug ins Finale und durften sich gemeinsam mit ihren Coaches Olga Ruder, Lena Borsum und Timo Schwander über einen hervorragenden dritten Platz freuen. Einen besonderen Erfolg feierte Cindy Wilhelm, sie wurde als beste Sprecherin des Wettbewerbs ausgezeichnet.

Im Gesamtwettbewerb setzte sich das Parler-Gymnasium Schwäbisch-Gmünd in einer spannenden Finaldebatte gegen das Königin-Olga-Stift Stuttgart durch. Als nächstes großes Debating-Ereignis finden vom 11. bis zum 14. Juni im Raum Stuttgart die Deutschen Meisterschaften für die Senior-Debater statt.
Quelle: BKZ vom 9.6.2009