H. v. Hofmannsthal: „Jedermann“ am 18. und 19.06.10 jeweils 20 Uhr im Traumzeittheater

Pressemitteilung

„In Sünd’ ersoffen, das ist’s, was sie sind!“ – Gott der Herr hat es satt! Seine Kreaturen entwickeln sich ganz anders als es ihnen gut täte. Habgier und Sünde prägen das Erdenleben. Konsum und Medien betäuben den Menschen. „Und Jedermann richten nach seinem Teil.“, lautet nun der göttliche Beschluss.

Direkt auf der rauschenden Party anlässlich seines 40. Geburtstages wird der Fernseh- und Plattenproduzent Jedermann vom göttlichen Todesboten überrascht und lässt verlauten: „Ganz und gar bin ich unbereit“ zu sterben und versucht, angesichts der ewigen Finsternis, zu verhandeln.

Sein letzter Deal beginnt am 18. und 19.06.10 jeweils 20 Uhr im Traumzeittheater und wird gespielt von der Theater-AG des Gymnasium in der Taus. Dies ist nach zwei erfolgreichen Stücken bereits die dritte Produktion des Gymnasiums in Zusammenarbeit mit dem Theater.