Zum Bogy-Praktikum in der Partnerstadt

Schülerinnen des Tausgymnasiums gewannen in Chelmsford berufliche Einblicke – Im April kommt der Gegenbesuch Haben sich in Backnangs Partnerstadt beruflich orientiert: Tausgymnasiastinnen. Foto: privat

Acht Schülerinnen des Gymnasiums in der Taus entflohen dem deutschen Alltag und reisten für eine Woche in die Partnerstadt Chelmsford, um dort einen Einblick in die englische Arbeitswelt zu bekommen. Die Zwölftklässlerinnen besuchten das Königreich England im Rahmen der Berufsorientierung am Gymnasium (Bogy). Vom Lehrer über Arzt und Übersetzer bis hin zum Bauinspektor war alles dabei.

Christiane Mühlnikel, Luca Platzer, Celina Uhl und Miriam Bornhak erlebten einen abwechslungsreichen und spannenden Schulalltag in einer modernen Grundschule. Celina Schmid hingegen unterrichtete Schülerinnen der County High School for Girls im Fach Deutsch und erlangte dadurch Einblick in den Lehrerberuf. Neue Erfahrungen sammelte Dana Pfeiffer in einer englischen Arztpraxis. Sie lernte dabei die Unterschiede zwischen dem deutschen und englischen Gesundheitssystem kennen. Ein interessantes Praktikum wählte auch Nadine Schaaf: Sie sammelte Infos über die Arbeitsweise von Übersetzern. Trotz regnerischen Wetters erhielt Lara Heinisch vor Ort wichtige Informationen über die Sanierung öffentlicher Gebäude. Neben ihren Praktika unternahmen die Schülerinnen viel mit ihren Austauschpartnern und lernten das Land und seine Kultur besser kennen. Die Organisation des Austauschprojekts übernahm die englische Partnerschule County High School for Girls in Chelmsford in Zusammenarbeit mit dem Tausgymnasium. Im April nächsten Jahres kommen die englischen Austauschpartnerinnen nach Backnang, um ebenfalls Praktika zu absolvieren.

Quelle