Lehrer tanzten Ballett für guten Zweck

Abi-Scherz am Taus-Gymnasium: Sponsorenlauf erbrachte über 2000 Euro für SOS-Kinderdorf



BACKNANG (mal). „Wenn wir Spaß haben, sollen sich auch andere darüber freuen“, so lautete das Motto des Abi-Scherzes am Gymnasium in der Taus. Die frisch gekürten Abiturienten luden das Lehrpersonal und die gesamte Schülerschaft zu einem Spendenlauf ein. Für einen guten Zweck sollten auf dem Sportplatz möglichst viele Runden gelaufen werden. Bei strahlendem Sonnenschein konnten alle Beteiligten miterleben, wie Sprinter und Langläufer, Rollstuhlfahrer und Spaziergänger unermüdlich ihre Runden drehten. Den Lehrern wurde es schwerer gemacht. Doch auch ihre Strecken mit Sackhüpfen und Balletteinlagen trugen schließlich zu der stattlichen Anzahl von insgesamt 5630 Runden bei. Eine sehr gelungene Aktion – so befand auch die Schulleitung und freute sich über dieses besondere Engagement des Abiturjahrgangs. Möglich geworden war der Spendenlauf durch großzügige Sponsoren aus Backnang und Umgebung. Die Firmen Hermann Erkert, Alfred Kärcher, d&b Audiotechnik und die Volksbank Backnang hatten dafür gesorgt, dass am Ende der stolze Betrag von € 2120 Euro zusammenkam. Die Firma Vorlo Getränke hatte die nötige Erfrischung für die Läufer beigetragen. Dieser besondere Abi-Scherz kommt dem SOS-Kinderdorf Württemberg in Schorndorf zugute. „Es war uns wichtig, durch diesen Spendenlauf andere Kinder zu unterstützen. Wir möchten, dass sie ein verlässliches Zuhause haben und somit auch die Chance auf eine erfolgreiche schulische Laufbahn“, so die Mitglieder der Vorbereitungsgruppe.

BKZ-Artikel vom 03.07.2012