Backnanger werden Fünfter

Waren mit dem fünften Rang zufrieden (von links): Die Backnanger Robin Arndt, Felix Welte, Tim Wehrsig, Oliver Gerling, Axel van Bambeke und Lukas Frank.Foto: privat

Zwei Siege und zwei Niederlagen fürs Taus-Gymnasium

BACKNANG (pit). Die jüngsten Volleyballer des Taus-Gymnasiums Backnang (Jahrgänge 1999 bis 2001) kehrten zufrieden vom baden-württembergischen Finale des Schulwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia aus Ochsenhausen zurück. Sie zeigten sich mit dem fünften Platz zufrieden.

Der erste Gegner war das Rottenburger Eugen-Bolz-Gymnasium. Nach den ersten beiden Durchgängen stand es 1:1. Ausgeglichen ging es auch im Entscheidungssatz weiter. Die Rottenburger setzten sich knapp durch. Das Ellenrieder-Gymnasium Konstanz hatte sich zeitgleich gegen die Carl-Netter-Realschule Bühl mit 2:0 durchgesetzt. So konnte die Begegnung des Taus-Gymnasiums gegen das Konstanzer Ellenrieder-Gymnasium über den Verbleib in der Hauptrunde entscheiden. Das harte Spiel gegen Rottenburg hatte viel Kraft gekostet. Dies war den Backnangern im ersten Satz anzumerken, der deutlich an Konstanz ging. Im zweiten Durchgang setzte sich Konstanz ab, doch dann erwachte der Kampfgeist bei den Backnanger Jungs. Punkt für Punkt wurde aufgeholt. Zum Gleichstand von 14:14 fehlte nur ein Zähler. Nach umstrittenen Entscheidungen der Schiedsrichterin hatte Backnang das Nachsehen. Das Taus-Gymnasium bezwang dann Bühl mit 2:0. In der Begegnung um Rang fünf behauptete sich Backnang gegen das Heidenheimer Max-Planck-Gymnasium mit 2:1.



BKZ-Artikel vom 20.07.2012