Backnanger Volleyballer sichern sich Rang zwei



Wurden von Olympia-Bronzemedaillengewinner Jörg Ahmann geehrt: Die Volleyballer des Tausgymnasiums Backnang. Von links: Robin Arndt, Martin Traub, Tim Wehrsig, Felix Welte, Christoph Siewert und Timo Groothuis. Es fehlen Falk Böckheler und Pascal Hofer.Foto: privat
 

Jungen des Gymnasiums in der Taus überzeugen beim Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart

(pit). Volleyball-Jungen des Gymnasiums in der Taus Backnang sind mit dem Vizemeistertitel des Regierungspräsidiums Stuttgart zufrieden. Je sechs Mannschaften der Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1998/1999 trafen sich in der Backnanger Katharinenplaisirhalle, um beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia den Sieger zu ermitteln.
Das Turnier begann, wie es sich später herausstellte, für die Volleyballer des Tausgymnasiums mit dem Endspiel gegen das Goldberg-Gymnasium Sindelfingen. Diese ausgeglichen besetzte Mannschaft machte den Backnangern das Leben schwer und gewann mit 2:0. Die Sindelfinger gewannen auch die anderen Begegnungen deutlich und holten sich den Titel. Das Tausgymnasium behielt gegen das Nürtinger Max-Planck-Gymnasium und gegen das Schmidener Gustav-Stresemann-Gymnasium jeweils mit 2:0 die Oberhand. So traf das Tausgymnasium im Spiel um Platz zwei auf das Gymnasium Weikersheim. In der Qualifikationsrunde hatte das Tausgymnasium gegen Weikersheim noch verloren. Nun revanchierte sich das Backnanger Volleyball-Team mit einer Energieleistung, rang Weikersheim mit 2:0 nieder und holte sich so den Vizemeistertitel.
Bei den Mädchen setzte sich das Franziskus-Gymnasium Mutlangen durch. Groß war die Freude, als der Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2000 in Sydney im Beachvolleyball, Jörg Ahmann, die Siegerehrung vornahm.

BKZ-Artikel vom 06.02.2013